small forms

RENI HOFMÜLLER

(o) 04.09.21

 

Reni Hofmüller – SENSORium

Das SENSORium baut auf dem Radio Cyborg Transmitter RCT* auf, der in Graz von Mitte 2020 bis Mitte 2021 in unterschiedlichen Kontexten eingesetzt wurde und wird, v.a. um Radiokunst in den Öffentlichen Raum zu bringen, und als klangliche Wahrnehmungsschnittstelle der jeweiligen Umgebung zu dienen. Am SENSORium sind Sensoren zur Umgebungsmessung wie Geigerzähler und Strahlung allgemein, Temperatur oder Luftfeuchtigkeit und auch Feinstaub angebracht. Diese Sensoren liefern Daten in Echtzeit, die mittels PureData entweder direkt in Klang (Oszillatoren, Granularsynthese etc) umgewandelt werden oder indirekt als Auslöser dienen können für andere, steuerbare Ereignisse (weitere Kompositionen, Lichtsteuerung, Lautstärke, usw.)

Die live gemessenen Daten werden in Klang umgesetzt und so wird die konkrete Umgebung hörbar: eine ganz neue Form von Klanglandschaft entsteht und Information, die uns Menschen mit unseren Sinnen gar nicht oder nur sehr eingeschränkt zugänglich wäre, wird sinnlich erfahrbar und ein neuer Klangraum entsteht.

Alle Softwareschnittstellen werden mit Python und PureData umgesetzt, dh alles wird in freier Software programmiert und kann und soll daher auch von anderen verwendet und weiterentwickelt werden, sodass die Möglichkeit zur Code-Erweiterung exitiert, weitere KünstlerInnen Zugriff darauf haben und dergestalt weitere Kompositionen entstehen können.
* Der Radio Cyborg Transmitter RCT wurde vom esc medien kunst labor Graz im Rahmen des Graz 2020 Kulturjahres produziert, Konzept: Reni Hofmüller

RENITENTIA.MUR.AT